Homo Magi 

Delling - mal wieder!

12.08.2018

Hallo Salamander,

Da lese ich ungewarnt „Die geistige Welt der Germanen“ von Jan de Vries (Darmstadt, 1964), um meine nordische Grundbildung aufzufrischen.

Erst nach einigen Suchen stellt man fest, dass das Buch (3. Auflage) vorher in Halle an der Saale erschienen war –  1943. Das ist aber sprachlich frei von klaren faschistischen Wendungen und inhaltlich ist es so interessant, dass ich es mit kleineren Pausen komplett durchgelesen habe.

Und – was findet der treue Delling-Anhänger dort:

Der norwegische Bauer, der im Frühling den ersten Sonnenstrahl beobachtet, der seine Haut streifen wird, und dann ein Stückchen Butter auf den Dachrand legt, den die zum ersten Male wieder über die Berge heraufsteigende Sonne mit ihrer Wärme anstrahlen wird; er kennt die Sehnsucht, die in der Dunkelheit der langen Wintermonate sich in seinem Herzen eingenistet hat. Ein solches Verlangen ist eine stete Beunruhig, niemals ein zufriedenes Verweilen bei dem Augenblick, der von Lust und Glück gesättigt ist; es ist aber auch eine Bereitschaft zum Aufbruch und zur Wanderung.

Ein weiterer Hinweis auf das Butter-Opfer! Und Butter ist dem Delling heil(ig). Wie alle wissen, die sich damit beschäftigen …

Bravo!

Dein Homo Magi

 

 

 


 

 

 


[

 


 

Kolumnen

vorherige

nächste

Mail an Homo Magi

Inhalt

Beiträge des Teams:

RezensionenMär & Satire
Essais
Sachartikel Nachrufe
Bücherbriefe
PR-Kolumnen
Lyrik

Forum